Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Themen-Links und Infos

November 2020

Wissen und Tipps für die erfolgreiche Arbeit mit Auszubildenden

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat in seinem Portal für Ausbilderinnen und Ausbilder (www.foraus.de) ein neues Online-Angebot für ausbildende Fachkräfte veröffentlicht. Der Online-Leitfaden soll ausbildenden Fachkräften Hinweise und Impulse für den Umgang mit Auszubildenden geben und Lernprozesse erleichtern.

_____________________________________________________________________

Oktober 2020

Statuskonferenz des BMBF-Programms JOBSTARTER plus

Welche Erkenntnisse konnten aus über 200 JOBSTARTER plus-Projekten über die Förderung der betrieblichen Ausbildung in kleinen und mittleren Unternehmen gewonnen werden? Vor welchen aktuellen und zukünftigen Herausforderungen steht die berufliche Bildung, und inwiefern können die in JOBSTARTER plus entwickelten Konzepte hierzu Lösungen anbieten? Diese Fragen stehen am 6. und 7. Oktober 2020 im Mittelpunkt der Statuskonferenz zum BMBF-Programm „JOBSTARTER plus“ unter dem Motto „Perspektiven für die berufliche Bildung“.

Um der besonderen Situation aufgrund von COVID-19 Rechnung zu tragen und gleichzeitig die mit der Konferenz in den Blick genommenen Ziele zu ermöglichen, haben wir uns dazu entschieden, das Veranstaltungsformat anzupassen: Statt einer analogen Präsenzveranstaltung wird die Statuskonferenz nun virtuell gestreamt.

Wir laden Sie daher ein, live, interaktiv und digital in unseren insgesamt acht thematisch unterschiedlichen Online-Foren über aktuelle Entwicklungen in der beruflichen Ausbildung zu diskutieren und sich über Zukunftsthemen auszutauschen. Eröffnet wird die Veranstaltung von Frau Bundesbildungsministerin Anja Karliczek.

Weitere Informationen über das Programm und die Anmeldemöglichkeiten finden Sie in der Einladung unter https://www.jobstarter.de/uploads/200723_Jobstarter2020_Einladung_DINlang_6S_barrierefreies_WebPDF.pdf oder auf der Konferenzseite www.jobstarter.de/konferenz2020. Eine Anmeldung ist bis zum 1. Oktober 2020 möglich. Nur mit einer Anmeldung erhalten Sie kurz vor der Veranstaltung einen Zugangscode für die Teilnahme an den Livestreams und den Online-Foren.

_____________________________________________________________________

März 2020

Studie "Cyberangriffe gegen Unternehmen" - Studie ist veröffentlicht

Das saz hat 2018/2019 bei der Befragung „Cyberangriffe gegen Unternehmen“, die vom Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen (KFN) in Zusammenarbeit mit Kantar (ehemals Kantar Emnid) durchgeführt wurde, als eines von 5.000 Unternehmen teilgenommen.

Diese vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte Studie ist nun veröffentlicht worden. Sie soll wissenschaftlich fundierte und repräsentative Erkenntnisse zum Thema Cyberangriffe darstellen, die für eine gezieltere Förderung der IT-Sicherheit von Unternehmen in Deutschland genutzt werden können.

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt erhalten Sie unter folgender Internetadresse:
https://kfn.de/forschungsprojekte/cyberangriffe-gegen-unternehmen/

Die Kurzfassung der Studienergebnisse können Sie hier herunterladen:
https://operations.de.kantar.com/cyberangriffe/cyberangriffe-gegen-unternehmen-kurzbericht.pdf

 

Neue Ausbildungsordnung für die IT-Berufe

Kaum eine andere Berufsgruppe ist so stark mit dem Thema „Digitalisierung“ verbunden wie die der IT-Berufe.
Technische Neuentwicklungen in den Bereichen Hard- und Software, die zunehmende Digitalisierung von Arbeits- und Geschäftsprozessen sowie die wachsende Bedeutung von Datenspeicherung, Datenübertragung und IT-Sicherheit haben direkte Auswirkungen auf die Arbeitswelt. Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat daher im Auftrag der Bundesregierung und gemeinsam mit den zuständigen Bundesministerien sowie den Sozialpartnern und Sachverständigen aus der betrieblichen Praxis die Ausbildungsordnungen von vier dualen IT-Berufen überarbeitet.

Mehr erfahren Sie HIER

(Quelle: foraus.de - Forum für Ausbilderinnen)

_____________________________________________________________________

Februar 2020

Die Weiterbildungsdatenbank-MV bietet mit einer ganz neuen Seite einen guten Überblick über Fördermöglichkeiten.

Für viele Weiterbildungen gibt es eine staatliche Förderung. Immer häufiger unterstützen auch Arbeitgeber mit Zeit oder Geld. Dabei müssen selbst Arbeitgeber die Weiterbildung Ihrer Beschäftigten nicht allein finanzieren. Förderprogramme können helfen, die Kosten zu mindern.

Doch welche Förderung passt? Mit dem Förderkompass finden Sie, die für Sie passende Förderung. Wählen Sie Ihre Fördergruppe aus und es werden die möglichen Förderprogramme gelistet. Mit einem Klick auf das Förderprogramm erhalten Sie dann alle wichtigen Tipps.

https://www.weiterbildung-mv.de/foerderkompass

_____________________________________________________________________

Juli 2019

Ein Expertinnenbeitrag von Dr. Veronika Kretschmer, Innovationslabor Hybride Dienstleistungen in der Logistik / Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML

Kognitive Ergonomie: Mensch-Technik-Interaktion besser gestalten

Für den Erfolg der Digitalisierung wird die mitarbeitergerechte Gestaltung von Industrie 4.0-Systemen immer wichtiger. Als Schrittmacher bei der Einführung von Industrie 4.0 treibt die Logistik derzeit Forschungsaktivitäten voran, mit denen sich die Effektivität und die Effizienz von Mensch-Technik-Systemen verbessern lassen. Dazu gehört die Kognitive Ergonomie – ein Teilgebiet der Lehre von der menschlichen Arbeit.

Zum Artikel

Quelle: https://www.wissenschaftsjahr.de

 _____________________________________________________________________

Juni 2019

Pressemitteilung des BIBB: Digitalisierung fördert mehr Weiterbildung und eine Flexibilisierung der Arbeitswelt

Die fortschreitende Digitalisierung führt zu grundlegenden Veränderungen in der Arbeitswelt. Diese Veränderungen wirken sich auf sämtliche betriebliche Arbeits- und Geschäftsprozesse sowie auf die Arbeitsanforderungen an die Beschäftigten aus. Dabei nimmt auch die Arbeitsgestaltung neue und flexiblere Formen an. Dies sind zentrale Ergebnisse einer Betriebsbefragung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) aus dem Jahr 2018 im Rahmen des Betriebspanels zu Qualifizierung und Kompetenzentwicklung (BIBB-Qualifizierungspanel). Befragt wurden rund 3.500 Betriebe zum Zusammenhang zwischen betrieblicher Kompetenzförderung und Technologienutzung.

Zur Pressemitteilung

_____________________________________________________________________

November 2018

Medien- und IT-Kompetenz für Ausbilderinnen und Ausbilder

BIBB präsentiert Definition und didaktisches Modell

Das BIBB legt mit zwei korrespondierenden Arbeitsergebnissen eine Definition beruflicher Medien- und IT-Kompetenz sowie darauf aufbauend ein didaktisches Modell dafür vor, wie sich Ausbildungspersonal medienpädagogische Kompetenz aneignen kann. Die Projektergebnisse zeigen, wie betriebliche Ausbildung in digitalisierten Lehr-, Lern- und Arbeitsumgebungen gestaltet werden kann. Sie liefern die Grundlage für ein strukturiertes und berufsspezifisches Seminarprogramm als Weiterbildungsangebot für das Ausbildungspersonal. Dies ist perspektivisch auch die Basis dafür, eine bundesweit anerkannte Zusatzqualifikation etablieren zu können.

WDP 193 „Medien- und IT-Kompetenz als Eingangsvoraussetzung für die berufliche Ausbildung – Synopse“

WDP 196 „Digitale Medien in der Berufsbildung – Medienaneignung und Mediennutzung in der Alltagspraxis von betrieblichem Ausbildungspersonal“

_____________________________________________________________________

September 2018

Fördermöglichkeiten Digitalisierung

Hier finden Sie eine hilfreiche Sammlung zum Thema Finanzierungen von Digitalisierungsmaßnahmen für KMU in Mecklenburg-Vorpommern.

Finanzierung von Digitalisierungsmaßnahmen für KMU in MV

______________________________________________________________________

Mai 2018

Förderprogramme Personal

Interessante Informationen zu den Förderprogrammen für eine moderne Personalpolitik für den Deutschen Mittelstand und "INQA - Initiative neue Qualität der Arbeit" finden Sie auf der Seite unternehmensWert: Mensch 

______________________________________________________________________

Dezember 2017

Strategie zur Bildung in der digitalen Welt um Weiterbildung erweitert

Am 7. Dezember 2017 beschlossen die Ministerinnen und Minister während einer Sitzung der Kultusministerkonferenz (KMK) in Berlin, ihre Strategie vom 8. Dezember 2016 „Bildung in der digitalen Welt“ um das Kapitel Weiterbildung zu ergänzen. Damit trägt die KMK dazu bei, dass Erwachsene bereits vorhandene Kompetenzen in der digitalen Welt auch nach der schulischen, beruflichen oder hochschulischen Ausbildung kontinuierlich vertiefen und weiterentwickeln können. Die bisherigen Kapitel umfassten die Bildungsbereiche Schule und berufliche Bildung sowie Hochschulen.

Die KMK definiert in ihrer Strategie „Bildung in der digitalen Welt“ zentrale Handlungsfelder für die Umsetzung des digitalen Lernens. Im Kapitel „Weiterbildung“ beschreibt sie die Bedeutung der Digitalisierung in der Weiterbildung und geht darauf ein, welchen Einfluss diese auf das Lernen und Lehren hat. Weiterhin wird erläutert, welche Infrastruktur notwendig ist, um digitale Formate in der Weiterbildung einzubinden – von entsprechenden Netzwerken und Endgeräten über Lernplattformen und Clouds bis hin zu digitalen Marktplätzen zum Austauschen von Inhalten und Materialien. Als Voraussetzung wird ebenfalls die Schaffung verschiedener Rahmenbedingungen genannt, unter anderem eines rechtlichen Rahmens, um Datenschutz und IT-Sicherheit gewährleisten zu können. Zudem sollen Qualitätskriterien für digital gestützte Weiterbildungsangebote definiert sowie umfassende Beratungsangebote für Lernende und Bildungseinrichtungen bereitgestellt werden.

Download Strategie KMK:  https://www.kmk.org/fileadmin/Dateien/pdf/PresseUndAktuelles/2017/Strategie_neu_2017_datum_1.pdf

Quelle: www.kmk.org

______________________________________________________________________

August 2017

"Digitalisierung als Chance", Artikel im Magazin Wirtschaft + Markt

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?